Die Lesung im Lepramuseum, Münster

Die Lesung im Lepramuseum, Münster am 25. Januar 2015.

Eine schöne Erfahrung, die ich mit ca. 30 Personen geteilt habe.

Ich habe Abschnitte aus meinem Buch vorgelesen und sowohl von der Krankheit als auch von der Kraft berichtet, die man braucht, um immer wieder aufzustehen und weiterzugehen.

Eine Lesung im Lepramuseum halten zu dürfen, war für mich etwas Besonderes und die Umgebung hat mich sehr berührt. Dazu kam ein sehr engagiertes Publikum, das im Anschluss viele Fragen stellte, woraus sich eine lebhafte und fachkundige Diskussion entwickelte.

Und die vielen positiven Rückmeldungen verstärkten meine Motivation, weiterhin Lesungen und Aufklärungsarbeit über diese vernachlässigte Krankheit zu machen .

Mein herzlicher Dank geht an Herrn Klötzer vom Lepramuseum in Münster und an die Herren Tönnes und Meyer-Porzky von der DAHW für die Unterstützung und die professionelle Organisation der Lesung.

Foto: Franz Tönnes (DAHW)
Foto: DAHW

Kommende Termine für Lesungen werden hier bekannt gegeben.