Leseprobe

Ich stelle ich Ihnen gerne diese Leseprobe zur Verfügung, um einen Eindruck von dem Buch zu ermöglichen. Die PDF-Datei ist virenfrei, zertifiziert und unveränderbar.

Rezensionen von Lesern finden Sie hier.

In eigener Sache

Weltweit gibt es bis zu 3 Millionen Leprakranker, die diese schreckliche Krankheit und ihre Folgen durchleben.

Ich bin eine davon.

Mein Name ist Evelyne Leandro. Ich bin eine brasilianische Projektmanagerin, die seit 2010 in Berlin lebt und im Jahr 2012 von der Krankheit überfallen wurde.

Während der ganzen Zeit meiner Behandlung habe ich ein Tagebuch geschrieben.

Ich habe es nach reiflicher Überlegung als Buch veröffentlicht. Trotz großer Zweifel, ob ich mich mit meinem Namen und Gesicht mit dieser sehr sichtbaren und abschreckenden Krankheit in Verbindung bringen lassen wollte. Die allgemeine Unkenntnis führt über Vorurteile und Stigmatisierung in die soziale Isolation. Das ist in aufgeklärten Gesellschaften genauso möglich wie in den Ländern, wo Armut und die damit verbundenen Krankheiten existiert.

Mit der Entscheidung, mein Tagebuch zu veröffentlichen, möchte ich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf diese längst vergessene, in unseren Augen biblische oder mittelalterliche, Krankheit lenken, denn sie ist in unserer Welt immer noch gegenwärtig.

Zu meinem Entschluss beigetragen hat auch die Unterstützung der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) in Würzburg und des Schweizer Malteserordens (CIOMAL) in Genf.

Ich bitte Sie mitzuhelfen, Menschen in Ihrer Umgebung für das Thema »Vernachlässigte Krankheiten« zu sensibilisieren und diese Information mit dem Link auf diese Seite als E-Mail an Ihre Freunde und Kollegen weiterzuleiten.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihre Evelyne Leandro