Welt-Lepra-Tag am 25. Januar

Zum vierten Mal isr der Internationale Weltgedenktag zur Bekämpfung der Lepra für Evelyne Leandro etwas Besonderes.

Seit 2012 muss sie sich damit abfinden, den Welt-Lepra-Tag als Betroffene zu erleben. Selbst wenn sie schon geheilt ist, hat ihr Kontakt mit der Krankheit und ihren Folgen nicht aufgehört. In Gegenteil, er ist noch intensiver geworden, seitdem sie sich entschieden hat, ihr Buch zu publizieren und der Welt klar zu machen, dass Lepra noch aktuell ist.

Aber dieses Jahr ist der Welt-Lepra-Tag sehr speziell. Für den bietet sie ein Sonderprogramm an, das schon am Freitag, den 23.01, beginnt:

Freitag, 23.01: Ein Radio-Interview mit ihr und ihrem Ehemann, das zwischen 10 und 12 Uhr morgens in der Sendung „Neugier genügt“ auf WDR 5 ausgestrahlt wird.

Samstag, 24.01: Eine Lesung aus ihrem Buch um 14 Uhr im Lepramuseum, Münster.

Sonntag, 25.01: Ein Radio-Interview mit ihr und ihrem Arzt, das in allen ARD-Sendern zu verschiedenen Uhrzeiten ausgestrahlt wird.